Akupunktur

Akupunktur nach der Traditionellen Chinesischen Medizin, Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) und Ohrakupunktur.

Akupunktur bei Kinemedic - Praxis für physikalische und rehabilitative Medizin

Unsere Fachärztin, Dr. Valerie Gartner, bietet Ihnen mit viel Freude und Überzeugung die älteste bekannte Behandlungsmethode – die Akupunktur- an.

Die Akupunktur zielt auf die Wiederherstellung des Gleichgewichtes im Körper ab. Dadurch können Selbstheilungskräfte angeregt, gestörte Funktionen normalisiert und Schmerzen reduziert werden. Durch das Einstechen von dünnen Nadeln werden das Nerven- und Hormonsystem beeinflusst und die Schmerzverarbeitung bzw. –wahrnehmung reguliert. Bei der traditionellen Chinesischen Akupunktur wird durch Reizung der Leitungsbahnen am ganzen Körper ein Ausgleich im Organsystem erzielt. Bei den Methoden der Mikrosystem-Akupunktur (Schädelakupunktur nach Yamamoto oder Ohrakupunktur nach Nogier) werden Somatotope zur Heilung verwendet. Somatotope sind Bereiche an der Körperoberfläche, die den ganzen Körper darstellen beziehungsweise einen Bezug zum gesamten Körper haben. Diese Zusammenhänge sind schon lange bekannt und kommen auch bei der Fußreflexzonenmassage zur Anwendung. Gute Erfolge haben wir mit dieser Art der Akupunktur vor allem bei Schmerzen und nach einem Schlaganfall.

Akupunktur kann bei vielen Beschwerden angewandt werden, wie:

Hier möchten wir Ihnen kurz die speziellen Methoden der Akupunktur, die wir Ihnen anbieten können, vorstellen:

Akupunktur nach der TCM – Traditionelle Chinesische Medizin

Bei der Akupunktur steht das Gleichgewicht im Menschen und das Gleichgewicht des Menschen zu seiner Umwelt im Mittelpunkt. Die Energie (Qi, Yang) und das Blut (Xue, Yin) fließen im Körper auf Leitbahnen (Meridianen) und vernetzen die Organe. Durch die Akupunktur werden Dysbalancen ausgeglichen und dadurch Krankheitssymptome und Schmerzen behandelt. In einem ganzheitlichen Ansatz lässt sich die Herangehensweise der Traditionellen Chinesischen Medizin sehr gut mit der Lehre der Westlichen Medizin („Schulmedizin“) kombinieren. So werden bei uns sowohl in der Anamnese und Untersuchung als auch in der Therapie beide Systeme berücksichtigt. Bei einer Akupunkturbehandlung liegt der Fokus jedoch bei der Traditionell Chinesischen Untersuchung (Pulsdiagnostik, Zungendiagnostik,…) und der Behandlung des entdeckten Ungleichgewichtes.

Schädelakupunktur nach Yamamoto – YNSA

Die Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) kommt vor allem bei der Schmerztherapie und zur Verbesserung neurologischer Erkrankungen wie Schlaganfall, Spastik und Gesichtslähmungen zur Anwendung. Auch Schmerzen, Tinnitus oder Hormonstörungen werden positiv beeinflusst.
Die Akupunktur erfolgt bei dieser Methode vorwiegend an Reflexzonen am Kopf. Diese Somatotope (= Reflexzonen) wurden von dem japanischen Arzt, Dr. Yamamoto, entdeckt und er entwickelte darauf aufbauend eine eigene Akupunkturmethode, die YNSA. Durch ihre gute Wirkung bei Gehirn- und Nervenerkrankungen wird die Schädelakupunktur seither in Japan sehr erfolgreich in neurologischen Krankenhäusern und in der Rehabilitation nach einem Schlaganfall angewandt. Die Schädelakupunktur wird laufend weiter entwickelt und erforscht und es kommen immer wieder neue Akupunkturpunkte hinzu. Das besondere an dieser Form der Akupunktur ist ihr oftmals sehr rascher Wirkungseintritt. Schon nach ein bis zwei Akupunktur-Sitzungen kann bei akuten Beschwerden eine Heilung erfolgen. Bei komplexeren oder lang anhaltenden Problemen bedarf es mehrer Sitzungen oder ein Einbeziehen weiterer Maßnahmen aus der Chinesischen Medizin (Körperakupunktur, Ernährungsmaßnahmen,…). Wir bieten auch gerne ein Kombination mit Craniosacraltherapie, Shiatsu oder Physiotherapie bzw. Ergotherapie an. Insbesondere die Craniosacraltherapie bietet Methoden zum Ausgleich des Fasziensystems mit den Energieleitbahnen und passt somit gut in ein ganzheitliches Konzept.

Ohrakupunktur nach Nogier

Bei der Ohrakupunktur werden über Reflexzonen im Ohr der Bewegungsapparat und die Organe behandelt. Für eine besonders lange Wirkung können Dauernadeln, die bis zu einer Woche im Ohr verbleiben, gesetzt werden. Diese Form der Akupunktur wenden wir vor allem bei akuten und chronischen Schmerzen sowie zur Unterstützung der Raucherentwöhnung und der Gewichtsreduktion an.

Laserakupunktur

Bei allen bereits genannten Akupunkturmethoden können statt Nadeln auch Reize mittels Laser gesetzt werden. Bei jedem Krankheitsbild – Schmerzen, Schlaganfall, Tinnitus,… – können Sie auch diese Form der Akupunktur wählen. Diese Methode ist schmerzlos und daher wenden wir sie gerne bei Kindern an.

Moxa

Moxibustion (=Moxa) ist das Erwärmen von Körperarealen durch erhitzen von getrocknetem Beifuß. An speziellen Akupunkturpunkten führt diese Behandlung dem Körper Energie in Form von Wärme zu und kann dadurch bei spezifischen Gleichgewichtsstörungen einen Ausgleich erzielen. Außerdem kann Moxa bei der Geburtsvorbereitung bzw. bei einer Beckenendlage des Kindes eingesetzt werden.

Shiatsu und Schröpfen

Begleitend und unterstützend zur Akupunktur bieten wir Ihnen Shiatsu und Schröpfen an. Shiatsu ist eine manuelle Therapie aus Japan und basiert auf Berührung, Dehnung und Rotation des Körpers zur Unterstützung der Gesundheit. Es fördert die Heilung und führt zu einer Tiefenentspannung sowie zu einem freien Energiefluss.
Beim Schröpfen wird ein Energie- oder Blutstau nach der Traditionellen Chinesischen Medizin aufgelöst und das Immunsystem angeregt.

Wir legen Wert auf einen ganzheitlichen Therapieansatz. Ihre Behandlung wird individuell an Sie angepasst und findet in angenehmer Atmosphäre statt. Wir freuen uns, Sie in unserer Ordination mitten in Wien begrüßen zu können.

Ihre Kinemedic-Ärztin für Akupunktur

Ihr Kinemedic-Therapeut für Shiatsu und Schröpfen

Die Akupunktur ist eine von der WHO anerkannte Behandlungsmethode. Download WHO Report Acupuncture