Ergotherapie

Mit individuell angepasster Ergotherapie unterstützen wir Sie, Ihre Handlungsfähigkeiten im Alltag zu verbessern.

Wir bieten Ergotherapie mitten in Wien. Die Therapie, bei der Sie und Ihre Hand-, Nerven- und Gehirnfunktion im Mittelpunkt stehen. Im Zentrum steht für uns Ihre Selbstständigkeit. Durch gezielte Maßnahmen, bei denen wir bewusst auf Ihr tägliches Handeln eingehen, passen wir unser Behandlungskonzept individuell an Sie an. Dabei greifen wir auf ein großes Spektrum an Therapieformen zurück. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir einen Therapieplan und helfen Ihnen bei der Umsetzung und Anwendung im Alltag.

Was ist Ergotherapie?

Ergotherapie hilft Ihnen und Ihrem Körper die Herausforderungen des täglichen Lebens besser zu meistern. Bei Einschränkungen der Handfunktion, der Feinmotorik, des Tastsinns oder der Geschicklichkeit steht Ihnen unsere Ergotherapeutin mit viel Engagement und Wissen zur Seite. Ein auf Sie zugeschnittenes Übungsprogramm, manuelle Therapien sowie Tipps und Hilfsmittel für den Alltag verbessern Ihre Leistung. Nach einem Schlaganfall oder bei anderen neurologischen Erkrankungen liegt das Hauptaugenmerk in der Verbesserung der Funktion und der Handlungsfähigkeit. Bei orthopädischen und rheumatologischen Krankheiten kommen auch Schutzmaßnahmen für die Gelenke und für andere überlastete Strukturen dazu. Auch bei Schmerzen durch Nerveneinklemmungen, bei Narben oder nach Operationen an der Hand oder dem Arm kann die Ergotherapie helfen.
Dieses ergotherapeutischen Aufgabengebieten decken wir ab:

  • Therapie der sensomotorischen Fähigkeiten (z.B. Beweglichkeit, Koordination, Körperwahrnehmung, Kraft)
  • Training zur Selbsthilfe (z.B. An- und Ausziehen, Körperpflege, Essen, Haushalt)
  • Training der kognitiven Fähigkeiten (z.B. Konzentration, Gedächtnis, räumliche Leistungen)
  • Hilfsmittelberatung, Hilfsmittelversorgung und Hilfsmitteltraining (z.B. ergonomische Haushaltsgegenstände, Hygienebehelfe)
  • Gelenkschutzberatung, Beratung zu ergonomischem und rückenschonendem Verhalten
  • Informelle Unterstützung bei Wohnungsadaptierung und Arbeitsplatzgestaltung

Bei welchen Beschwerden hilft Ihnen unsere Ergotherapeutin?

Unser ergotherapeutisches Behandlungsspektrum umfasst vor allem die Fachbereiche Orthopädie, Neurologie sowie die Gesundheitsförderung und Prävention.

Bei folgenden Beschwerden werden verlorengegangene Fertigkeiten wiedererlernt, vorhandene Fähigkeiten erhalten und gefördert sowie Kompensationsmöglichkeiten erarbeitet:

  • Fein- oder Grobmotorikstörungen
  • Eingeschränkte Greiffunktion der Hand
  • Narben oder Kontrakturen (Morbus Dupuytren)
  • Sensibilitäts-/Gefühlsstörungen
  • Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen der Hand
  • Schwäche der Hand- und Armmuskulatur
  • Koordinationsstörungen, Ungeschicklichkeit
  • Aufmerksamkeitsstörungen, Konzentrationsdefizite
  • Probleme bei der Verwendung von Alltagsgegenständen (Schere, Türklinke,…)
  • Einschränkungen im Beruf oder in der Selbstversorgung

Bei welchen Erkrankungen hilft Ihnen Ergotherapie?

  • Schlaganfall, Multiple Sklerose
  • Rheuma / Rheumatologische Erkrankungen (Rheumatoide Arthritis, Gicht,…)
  • Arthrose / Gelenkabnützungen an Schulter, Ellbogen oder Hand (Rhizarthrose,…)
  • Sehnenverletzungen oder Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis stenosans, Tennisellbogen,…)
  • Muskel- oder Bandverletzungen (Skidaumen,…)
  • Knochenbrüche, Gelenkverletzungen (Schulter, Ellbogen, Hand- oder Fingergelenke)
  • Narben nach Unfällen, Operationen oder Verbrennungen
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Rückenmarksverletzungen, Querschnittlähmung
  • Nervenläsionen, Nervenkompressionssyndrome (Karpaltunnelsyndrom,…)
  • Polyneuropathien, Myopathien
  • Amputationen

Wie läuft eine ergotherapeutische Behandlung ab?

Vor der Therapie führen wir ein Erstgespräch und eine ausführliche ergotherapeutische Untersuchung durch. Dann werden gemeinsam mit Ihnen die Therapieziele besprochen und wir stellen Ihnen die Behandlungsmöglichkeiten vor. Schon bei Ihrem ersten Termin bei uns beginnen wir mit der Therapie. Individuell passen wir die Behandlung an Sie und Ihre Bedürfnisse an. In der Regel besteht die Ergotherapie aus einer Kombination von manuellen Behandlungen und Übungen. Wir legen Wert auf eine ausführliche Aufklärung und Beratung, damit Sie aktiv mitarbeiten können. Nur wenn Sie wissen, wie Sie Ihren Körper am besten unterstützen können, kann in der Ergotherapie ein optimaler Erfolg erzielt werden. Unsere Ergotherapeutin steht Ihnen stets mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung zur Seite.

Welche ergotherapeutischen Maßnahmen bieten wir Ihnen an?

  • Manuelle Therapie (Mobilisation von Gelenken und Faszien, Bindegewebsmassagen,…)
  • Sensibilitätstraining
  • Funktionstraining (Greifen, Schreiben, Essen,…)
  • Koordinationstraining
  • Nervenmobilisationsübungen
  • K-Taping
  • Gelenkschutzmaßnahmen (Kräftigung, Ausweichbewegungen, Bandagen,…)
  • (Wieder-)Erlernen von Bewegungsabläufen
  • Training von Aufmerksamkeit, Konzentration, Wahrnehmung und Merkfähigkeit
  • Hilfsmittelversorgung (Schienen, adaptierte Kochutensilien, Sitzerhöhungen,…)
  • Training zur Selbsthilfe (Anziehen, Essen, Waschen, Berufsausübung,…)
  • Beratung und Schulung von Angehörigen

Bei Bedarf steht Ihnen unser ganzes Team aus Ärzten, Physiotherapeuten und Masseuren zur Seite. Oft ist die Kombination verschiedener Therapieansätze der Schlüssel zum Erfolg. Wir bieten Ihnen daher auch begleitend Physikalische Therapien wie Laser, Paraffinbäder oder eine Magnetfeldtherapie an. Zur genaueren Abklärung, Therapieplanung und Koordination empfehlen wir Ihnen einen Arzttermin bei unserer Fachärztin für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation, Dr. Valerie Gartner.

Ergotherapie oder Physiotherapie?

Welche dieser beiden Herangehensweisen für Ihre Behandlung bevorzugt werden soll, ist vor allem von der Zielsetzung abhängig. Grob gesprochen ist das Ziel der Ergotherapie die Verbesserung der Handlungsfähigkeit. Das Ziel der Physiotherapie ist die Optimierung der Funktion. Bei dem handlungsorientierten Ansatz in der Ergotherapie spielen neben den körperlichen Aspekten auch vermehrt das Gedächtnis, die Wahrnehmung und die Aufmerksamkeit eine Rolle. Ein weiterer Schwerpunkt der Ergotherapie ist die Handtherapie – hierunter fallen alle Behandlungen zur Verbesserung Ihrer Hand- und Greiffunktion im Alltag sowie in der Berufsausübung.
Gerne können Sie uns telefonisch kontaktieren und wir beraten Sie, welche Therapieform zu Ihnen und Ihren Beschwerden am besten passt. Zur individuellen Therapieplanung und bestmöglichen Auswahl der Therapiemaßnahmen vereinbaren Sie einen Termin bei unserer Fachärztin, Dr. Valerie Gartner, oder einen Ersttermin bei unserer Ergotherapeutin, Nina Dominco.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Ihre Praxisgemeinschaft für Physiotherapie, Ergotherapie u.v.m. in Wien!

Ihre Kinemedic-Ergotherapeutin

Wieviel kostet die Ergotherapie?

Bei uns dauert eine Ergotherapie-Einheit 45 oder 60 Minuten und kostet 65,- bzw. 80,-. Sie können bei jeder Krankenkasse um Kostenrückerstattung ansuchen, wenn vor Therapiebeginn die Ergotherapie von einem Arzt verordnet und von Ihrer Krankenkasse bewilligt wurde. Die Höhe der Rückerstattung ist abhängig von Ihrer Krankenkasse. So erhalten Sie für Ergotherapie z.B. bei der ÖGK Wien ca. 25,-, bei der SVS bzw. BVAEB ca. 55,- pro Einheit rückerstattet. Wenn Sie eine private Zusatzversicherung für ambulante Therapiemaßnahmen haben, erhalten Sie in der Regel den vollen Restbetrag erstattet.